Umweltprobleme und Naturschutz

Ein großes Problem, das die Zivilisation mitbringt, ist die Umweltverschmutzung. Massenmedien berichten fast täglitch darűber, dass die Luft unserer Städte verpestet ist, dass das Wasser der Flűsse, Seen und Meere verschmutzt ist, dass man nicht weiß, wohin man den Abfall bringen kann, dass die Wälder sterben und die Regenwälder zerstört werden, dass viele Tier- und pflanzenarten täglich aussterben, dass Rohstoffe sinnlos abgebaut werden, dass der Lärm underträglich wird.
Unsere Umwelt belasten Abwässer, Abgase, Műll, also Schmutz in allen Formen, und viele Schadstoffe, die bei der Produktion in Industrie und Landwirtschaft anfallen. Wo liegen die Ursachen? Wie können wir die Umwelt schűtzen und den schlechten Zustand verbessern? Ist es nur die Sache der Politiker, Geseztgeber und Wissenschaftler, oder kann jeder von uns zur Erhalutng der Natur beitragen?
Ein großes Problem ist die Luftverschmutzung, die Emissionen. In den gebieten mit stark konzentrierter Industrie und in größer Städten ensteht dann mog. Soll der Zustand besser werden, muss man umweltfreundliche Brennstoffe benutzen, moderne Heizunganlagen bauen, Reinigungsfilter installieren, neue Wege in der Energiegewinnung suchen und Elektroenergie sparen. Fűr eine Reihe von Emissionen ist der Verkehr mitverantwortlich. Wie kann man Zustand besser machen? Die Automobilindustrie kann mehr Autos mit Katalysatroen, sowie neue, umweltfreundliceh Fahrzeuge bauen. Die Autofahrer können mehr bleifreies Benzin tanken, auf der Autobahn langsamer fahren uns so Benzin sparen.
Ein anderes Problem ist die Wasserverschmutzung. Ungereinigte Abwässer werden direkt in die Flűsse abgelassen und diese werden dann zur Kloake, wo alle Lebewesen sterben. In den letzten Jahren wurden zahlreiche Kläranlagen gebaut. Sie allein genűgen jedoch nicht. Man muss auch neue, wasserarme und wassersparende Technologien suchen, in der Landwirtschaft mit chemischen Dűngemitteln besser umgehen und sich mehr auf natűrliche Dűngemittel orientieren.
Zu unserem Alltag gehört auch Hausműll: Getränkeflaschen oder Konservenglas, Altpapier, Alttextilien, Folien, Tűten und andere Verpackungen. In den Zeitungen lesen wir immer häufiger die Warnung: der Műllberg wächst. Außerdem gibt es eine Reihe von Problemabfällen, meistens Chemikalien, die auf der Deponie nicht landen dűrfen, weil sie fűr unsere Gesundheit gefährlich sind. Wohin mit dem Abfall?
Eine Lösung stellt die Wiederverwendung der Sekundärrohstoffe dar. Auch bei uns gibt es schon verschiedenfarbige Műlltonnen. In jede von ihnen wirft man eine entsprechende Műllsorte.
Und was mache ich fűr Umweltschutz? Ich gehe meistens zu Fuß, nur selten fahre ich mit Auto. Ich spare auch Wasser. Ich bade nicht, sondern ich dusche mich. Meine Familie gibt Altpapier an Sammelstellen ab. Wir bringen auch Pfandflaschen aus Glas zum Händler zurűck und wir tanken bleifreies Benzin.
Was sollte ich zum Schluß sagen? Ich glaube an die Vernunft der Menschen. Man muss begreifen, dass es um unsere Zukunft geht, denn wir sind Bestandteil der Natur. Deshalb geht der Umweltschutz jeden von uns an.

Hodnocení referátu Umweltprobleme und Naturschutz

Líbila se ti práce?

Podrobnosti

  21. duben 2008
  1 768×
  441 slov

Komentáře k referátu Umweltprobleme und Naturschutz