Die Geschichte der Berliner Mauer

Heute ist Berlin die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland. Berlin hat eine interessante Geschichte. Berlin war ein Symbol für das geteilte Deutschland.Das Brandenburger Tor steht in Berlin und ist das Symbol für die Stadt. Viele Touristen kamen aus anderen Ländern und besuchten die Mauer.

Vor 1989 hatte Berlin vier Sektoren. Die Sektoren waren der russische, amerikanische, französische und britische Sektor.In 1948 hatte Berlin zwei Teile. Der russische Sektor war Ost-Berlin und der amerikanische, französische und britische Sektor waren West-Berlin. Berlin wurde in 1948 blockiert und die Menschen hatten elf Monate durch eine "Luftbrücke" Essen und andere Sachen bekommen.

Viele Menschen in der ex-DDR wollten in die BRD fliehen. Im Juli 1961 gab es mehr als 10 000 Flüchtlinge. Deshalb baute man am 13.August 1961 die Berliner Mauer. Die Berliner Mauer war 100 Meilen lang und lief um West-Berlin herum. Deshalb sprechen wir von West-Berlin als eine Insel. Die Berliner Mauer war aus Beton gebaut. Die Mauer trennte die westlichen Mächte von den östlichen Mächten. Nach 1961 wollten viele Menschen in die BRD fliehen. Die sowjetischen und ostdeutschen Wachsoldaten hatten den Befehl zum Schiessen. Sie haben viele Flüchtlinge erschossen.

Drei Präsidenten gaben eine Rede neben der Mauer. Sie heissen John F. Kennedy, Ronald Reagan und George Bush. Kennedy sagte:"Ich bin ein Berliner!" Er hat diesen Satz gesagt, weil er ein freier Mann war.

Am 9.November 1989 öffnete man die Mauer und alle Berliner waren froh, dass Berlin wieder eine vereinigte Stadt war. Die Menschen in Ost-Berlin sind nach West-Berlin gegangen. Heute gibt es nur ein Land und es heisst Deutschland. Berlin ist heute die Hauptstadt von Deutschland.

Hodnocení referátu Die Geschichte der Berliner Mauer

Líbila se ti práce?

Podrobnosti

  2. březen 2008
  3 080×
  277 slov

Komentáře k referátu Die Geschichte der Berliner Mauer

Kostra
diky za zachranu tuto zrovna potrebuju