Deutschprachige Länder und ihre Stellung in der Welt

Diese Staaten haben viele Sachen zusammen. Als deutschsprachige Länder werden die angesehen /považujeme/, in denen die Amtsprache die deutsche Sprache ist. Es ist hier die national Sprache. In ihr verlaufen wichtige Vahandlungen und sie wird in allen Kommunikationsmitteln benutzt. Alle deutschsprachigen Länder erstrecken sich auf dem Gebiet von Mittel- und Westeuropa. Nur schwerlich ließe sich ein deutschsprachiges Land auf einem anderen Kontinent finden. Zu den deutschsprachigen Ländern gehören 5 Staaten – Deutschland, die Schweiz, Österreich, Luxemburg und Liechtenstein.
Die BRD, der größte Staat in Mitteleuropa. Er gränzt an neun Staaten: Dänemark, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Holand. Österreich, an die Schweiz, an die Tschechische Republik und Polen. Die Hauptstadt heißt Berlin. Dieser Staat besteht aus 16 Bundesländern. Die Bundesländer haben weitgehende Autonomie. Sie haben seine Regierungen und Parlamente. Die Bundesrepublik nimmt eine wichtige Stellung unter den hochentwickelten Industreiländern Europas ein. Bedeutend fűr ihre Wirtschaft ist die Mitgliederschaft in der Europäischen Gemeinschaft.
Republik Österreich ist eine neutrale, parlamentarisch- demokratische Bundesrepublik. Die Hauptstadt ist Wien. Österreich wird von neun selbständigen Bundesländern gebildet. Jedes Bundesland wird von einer Landesregierung, Wien vom Stadtsenat, verwaltet. Das Staatsoberhaupt ist der Bundespräsident, er heißt Thomas Klestil. Österreich ist ein hochentwickeltes Industrieland. In den neunzigen Jahren ist eine starke Expansion des tertiären Wirtschaftsbereiches, also der Dienstliestungen, zu vermerken.
Die Schweizerische Eidgenossenschaft gehört zu den kleinsten Ländern Europas. In der Schweiz gibt es vier Sprachgebiete, in denen man mit verschiedenen Sprachen spricht. Das bedeutet: Deutsch, itelienisch, franzözisch und rätoromanisch. Jede der Sprachen wird als Amtsprache anerkannt. An der Spitze der Schweiz ist Bundespräsident. Die Bevölkerung kann sich an der Regierung auch durch ein Referendum beteiligen. Fűr Änderungen der Bundesverfassung ist es sogar obligatorisch. Die schweizerliche Flagge bildet ein weißes Kreuz auf roten Feld und die Landeshauptstadt heißt Bern. Die wichtigste Basis der Schweizer Außenpolitik ist die Neutralität.
Fűrstentum Liechtenstein ist Mitglied der EFTA. Das Staatsoberhaupt ist der Fűrst, dessen Thron sich auf dem mämlichen Nachkomme des Geschlechts vererbt. Die Macht liegt in der Hand der Regierung und des Parlaments, das durch den Fűrsten gewählt und auch aufgelöst werden kann. Politisch und wirschaftlich ist es an der Schweiz orientiert. Lichtenstein ist Mittglied der Internationalen Roten Kreuzes. Heute ist es eines der höchtstindustralisierten und reichsten Länder der Welt.
Das Großherzogtum Luxemburg ist nach der Verfassung eine parlamentarische Erbmonarchie. Seine Hauptstadt ist Luxemburg. Das Staatsoberhaupt ist Großherzog. In Luxemburg gibt es keine allgemeine Wehrpflicht. Interessant ist, dass Nationalsprache das Luxemburgische ist, aber die Amtsprache ist Deutsch und Französisch.
Einige deutschsprachige Länder – Luxemburg, BRD, Österreich – sind Mitglieder der EU, deshalb haben die einheitliche Währung – Euro. Alle Staaten sind Mitglieder UNO. BRD gehört auch zu den Mitgliedern NATO.
Ich habe schon die BRD, Österreich und die Schweiz besucht. In der Zukunft möchte ich alle Staaten durchreisen.

Hodnocení referátu Deutschprachige Länder und ihre Stellung in der Welt

Líbila se ti práce?

Podrobnosti

  16. prosinec 2007
  3 545×
  449 slov

Podobné studijní materiály

Komentáře k referátu Deutschprachige Länder und ihre Stellung in der Welt